Skip to main content

Dartscheiben-Halterungen

Dartscheiben-Halterungen sollten stabil und zudem möglichst einfach in der Anbringung sein. Die Art der Befestigung kann dabei variieren. Klassischerweise wird das Board direkt an der Wand mit einer Halterung fixiert. Alternativ kann man jedoch auch Dartscheibenständer kaufen oder selber bauen. Ein weiterer Punkt, der neben der Stabilität und Anbringung beachtet werden sollte ist, dass die Dartscheiben-Halterung möglichst zu einer Entkopplung von Wand und Dartboard führen sollte, um Lärmbelästigung zu vermeiden. Zur Entkopplung von der Wand bieten sich selbstgebaute Konstruktionen aus Polster oder Noppenschaum an.

Neben einer stabilen Halterung der Dartscheiben sollte der Schutz der Einrichtung mit in den Aufbau der Anlage einbezogen werden. Unter anderem muss der Bodenbelag vor Bouncern geschützt werden. Hier bieten sich dicke Teppiche oder Korkplatten an. Diese müssen jedoch eine ausreichende Dicke besitzen. Der Bodenschutz selber sollte sich bis hinter die Oche ziehen. Man muss hier jedoch unbedingt beachten, dass das Board in diesem Fall um die entsprechende Höhe des Bodenschutzes höher angebracht werden muss. Zum Schutz der Wand bietet sich zudem an, dass man das Dartboard nicht direkt an der Wand, sondern auf einem Paneel anbringt. Dieses kann zum Beispiel aus Kork oder Span sein. Wichtig ist, dass man den Wandschutz mit einem Stoff überzieht, indem die Dartpfeile sicher stecken bleiben ohne bei Aufprall zu verbiegen. Egal für welche Dartscheiben-Halterung man sich letztendlich entscheidet: Die Befestigung sollte stets stabil ausfallen.

Anbringung an der Wand

Die klassische Dartscheiben-Halterung umfasst eine Befestigung an der Wand. Wandhalterungen werden oftmals als Teil des Dartboards angeboten, sind aber auch käuflich im Nachhinein erwerbbar. Oftmals bewegt sich der Preis für diese unterhalb von 10 Euro. Das klassische System umfasst eine Metallplatte mit Schrauben, in der das Board eingehängt wird. Die Anbringung ist an und für sich einfach, erfordert jedoch das Bohren von Löchern. Zu beachten ist, dass man die exakte Höhe, in der das Dartboard hängen sollte, einhalten muss.
Ein besonderer Clou bei der Befestigung an der Wand sind spezielle Halterungen, die ein Drehelement besitzen. Das Dartboard ist somit leicht drehbar. Eine weitere Alternative sind Metallstreben, die das Board sicher umfassen. Diese bewegen sich jedoch in einem höheren Preisrahmen und bieten nur bedingt mehr Halt. Oftmals ist es aber nicht ausreichend, dass Board einfach nur an der Wand zu befestigen. Wie bereits im ersten Abschnitt erwähnt, muss die Dartscheiben-Halterung so gestaltet sein, dass eine Entkoppelung von der Wand erfolgt und sowohl Boden als auch Wand geschützt werden.

Dartscheibenständer – eine Alternative

Dartscheibenständer stellen eine Alternative zur klassischen Anbringung an der Wand dar. Sie zeichnen sich gegenüber anderen Dartscheiben-Halterungen durch eine hohe Transportierbarkeit, einem raschen Auf- und Abbau und einer geringeren Lärmbelästigung aus. Dartscheibenständer sind nämlich an jedem beliebigen Ort aufbaubar: Im Garten, bei Freunden, auf Reisen. Sie bieten somit ein hohes Maß an Flexibilität.

Der einfache Transport wird durch Klickelemente, die leicht einzieh- oder klappbar sind erreicht. Zudem trägt ein Gewicht um die 5kg dazu bei, dass man Dartscheibenständer gut mit auf Reisen nehmen kann. Die geringe Lärmbelästigung beruht darauf, dass das Board von der Wand entkoppelt ist. In Gegensatz zu der klassischen Anbringung an der Wand sind Dartscheibenständer jedoch die teuerste Art einer Dartscheiben-Halterung. Oftmals bewegen sich die Modelle um die 100 Euro.

Dartscheibenständer bestehen klassischerweise aus einem 3-beinigen Gestell mit einem teleskopartigen Auszieher an dem das Dartboard befestigt wird. Die Halterung selber ist oftmals universell und somit unabhängig vom Modell. Zum Bau von Dartscheibenständern werden hochwertige Materialien verwendet wie Aluminium, Edelstahl oder Titan. Dies gewährleistet, dass sich beim Aufschlag der Darts keine Schwingung aufbaut. Egal für welche Dartscheiben-Halterung man sich letztendlich entscheidet, wichtig sind die folgenden Punkte: Ein fester Halt, der Schutz des Raumes und eine Anbringung in der richtigen Höhe (1,72m beziehungsweise 1,73m).