Skip to main content

Darts

Dartpfeile – oder kurz Darts genannt – setzen sich aus bis zu sieben einzelnen Bestandteilen zusammen. Im Aufbau sind sie dabei höchst variabel. Er muss in Abhängigkeit vom Spieler so gestaltet werden, dass sich ein Optimum für den Spieler ergibt. Den für sich idealen Dart kann man nur durch fortwährendes kritisches Hinterfragen und Austesten finden. Eine generelle Empfehlung für den perfekten Dart gibt es nicht. Ein paar Tipps und Tricks können aber helfen, die Auswahl zu erleichtern und so rascher seinen ganz persönlichen Dart zu finden.

Darts werden üblicherweise im Dreierpack angeboten. Das Online-Angebot für Darts ist dabei enorm groß und erstreckt sich über diverse Marken und Hersteller. Die Preise für Darts variieren dabei online zwischen 20-100 Euro. Bei den kostenintensiveren Angeboten handelt es sich durchweg um Profi-Dartpfeile in Spitzenqualität, die alle unter anderem über ein Tungsten-Barrel verfügen. Die günstigeren Angebote richten sich hingegen eher an die Anfänger des Dartsports. Sie zeichnen sich zumeist durch einen preiswerteren Materialeinsatz aus.

Darts lassen sich sowohl für Soft- als auch Steeldart online kaufen. Die Softdarts sind für das Spiel auf elektronische Dartscheiben beziehungsweise Automaten gedacht. Sie zeichnen sich durch ein geringeres Gewicht (max. 18g), eine geringere Länge (max. 16,8cm) und eine Kunststoff-Spitze aus. Steeldarts besitzen hingegen eine Stahlspitze. Sie sind für elektronische Dartscheiben und Automaten ungeeignet, da sie die empfindliche Elektronik schädigen würden. Steeldarts werden üblicherweise auf klassische Dartscheiben aus Sisal gespielt.

Aufbau eines Darts

Wie bereits erwähnt bestehen Darts aus bis zu sieben Bestandteilen. Im nachfolgenden wird auf die wichtigsten vier Bestandteile des Darts (Tip, Barrel, Shaft, Flight) kurz eingegangen. Andere wichtige Bestandteilen von Darts sind unter anderem Collar, O-Ringe oder Protector. Diese dienen der Optimierung beim Dartspiel und lassen sich online oder im guten sortierten Dartshop finden. Der vordere Teil des Darts, die Spitze (auch Tip oder Point genannt,) besteht aus Kunststoff (Softdart) oder Stahl (Steeldart). Spitzen beim Dart besitzen eine unterschiedliche Länge und Griffigkeit in Abhängigkeit davon, ob der Spieler den Dart an der Spitze führt oder nicht. Entgegen des Namens laufen die Spitzen übrigens nicht spitz zu, sondern sind leicht abgerundet. Dies sorgt für eine bessere Hängung im Board und ist zudem materialschonender. Bei Bedarf kann man die Spitzen nachschärfen, da sie mit der Zeit immer mehr abflachen. Als Dart-Zubehör online kaufen lassen sich hier als Hilfsmittel unter anderem Dartspitzenschleifer. Alternativ bieten sich hier aber auch ein Schleifstein oder aber Schleifpapier an. Das Griffstück des Dart in das Barrel. Barrels besitzen ein individuelles Gewicht, sind aus unterschiedlichen Materialien gefertigt und variieren in der Form und Griffigkeit. Da das Gesamtgewicht des Darts hauptsächlich auf dem Gewicht des Barrel beruht, beeinflusst dieser Faktor des Barrels das Flugverhalten des Darts am massivsten. Online erhältlich sind Dart-Barrels aus Messing (Brass), Nickel oder Wolfram (Tungsten). Als besonders hochwertig sind hierbei die Tungsten-Barrels anzusehen. Es erlaubt die Herstellung eines maximalen dünnen Barrels. Ebenso wichtig bei Kauf des Darts ist Übrigens zu beachten, dass das Barrel eine ausreichende Griffigkeit und Länge besitzt. Der Griff sollte nämlich entspannt, unverkrampft und sicher erfolgen. Nur so erreicht man eine optimale Kontrolle über seinen Dartpfeil.

Shafts bilden wiederum die Verbindung zwischen den Flights der Darts und dem Barrel. Online lassen sich Shafts aus Nylon, Aluminium oder Kohlefaser kaufen. Wichtig ist bei Kauf von Dart-Shafts vor allem die Länge des Shafts, da diese über den Schwerpunkt des Darts mitentscheidet. Längere Shafts verlagern zum Beispiel den Schwerpunkt nach hinten; kürzere wiederum nach vorne.

Die Flights sind die Flügel des Darts. Sie bestehen aus Nylon oder Polyester. Üblicherweise werden Standard-Flights benutzt. Es gibt online in Dartshops jedoch zig andere Formen zu kaufen wie Heart oder Pear. Die Flächenangaben dienen jedoch nur der Orientierung. Schwere Darts sollten übrigens mit Flights mit großer Oberfläche und leichte Darts mit Flights mit geringere Oberfläche gespielt werden. Wichtig zu wissen ist zudem, dass Shaft und Flight eine Symbiose eingehen. Sie beeinflussen sich wechselseitig. Bei ungeschickter Zusammensetzung kann der Dart ins Trudeln geraten.

Profi-Dartpfeile vs. Anfänger-Dartpfeile

Allgemein versteht man unter den Begriff Profi-Dartpfeile ein Dart-Set bestehend aus Pfeilen, die üblicherweise von den Profis der Ligen gespielt werden. Profi-Dartpfeile zeichnen sich durch eine hohe Qualität, erstklassiges Material und ein elegantes Design aus. Das Barrel wird so beispielsweise aus hochwertigem Tungsten gefertigt. Dabei gilt: Je höher der Anteil an Tungsten, desto dünner kann das Barrel bei gleichbleibenden Gewicht geformt werden. Dies fördert eine engere Gruppierung auf den Dartboard. Profi-Darts sind online für circa 70-100 Euro zu kaufen.

Für Anfänger sind Profi-Darts wegen des hohen Preises nicht geeignet. Für sie empfiehlt sich der Kauf von günstigeren Anfänger-Darts. Dies ist damit zu begründen, dass Anfänger mit höherer Wahrscheinlichkeit nochmals den Aufbau ihres Darts variieren. Darüber hinaus sollten Anfänger am besten zu schwereren Darts (22-24g) greifen. Diese gleichen schlechte Würfe nämlich besser aus. Bei Softdarts ist dies leider aufgrund der Regularien nicht möglich. Spieler sollten hier mit 18g schweren Darts das Spiel starten.

Funktionalität des Darts

Die Funktionalität des Darts ist bei Kauf das entscheidendste Kriterium. Online lassen sich wie bereits gesagt diverse Darts finden. Jeder dieser Darts besitzt dabei ein individuelles Flugverhalten und einen ebenso einzigartigen Aufbau. Der Kauf der Darts sollte nicht blind erfolgen. Die Eigenschaften des Darts müssen den eigenen Ansprüchen entsprechen. Wer den Dart zum Beispiel an der Spitze packt, braucht mehr Platz und mehr Grip in diesem Bereich. Andere Spieler besitzen wiederum einen schwachen Wurf und sollten folglich auf tropfenförmige Barrels zurückgreifen.

Wer Darts online kauft, sollte schauen, dass er nicht der reinen Optik oder aber dem Fan-Hype erliegt. Viel wichtiger ist es, dass der Dart einen gut in der Hand liegt, eine stabile Flugbahn aufweist und sicher im Board hängt. Kleinere Anpassungen beim Dart lassen sich aber auch im Nachhinein natürlich realisieren. Zu bedenken ist jedoch, dass diese Änderungen gegebenenfalls dazu führen, dass weitere Elemente des Darts angepasst werden müssen (siehe Shaft-Flight Interaktion). Online lassen sich hierzu diverse Dart Ratgeber finden.

Steeldart vs. Softdart (E-Dart)

Die Dartpfeile, die beim Steel- bzw. Softdart benutzt werden unterscheiden sich wie bereits erwähnt voneinander. Dies dient vor allem dem Schutz der Elektronik der Dartscheiben beim Softdart. Für einen Softdart gelten folgende Regularien: max. 18g, max. 16,8cm und eine Kunststoffspitze. Dies sollte bei Kauf des Softdarts unbedingt beachtet werden. Steeldarts dürfen hingegen bis zu 50g wiegen und eine Länge von bis zu 30,5cm besitzen. Beide Werte werden aber nicht ausgereizt. Die meisten Darts wiegen lediglich zwischen 20-26g. Beim Steeldart ist zudem eine Stahlspitze üblich. Online lassen sich diverse Dartspitzen-Varianten finden.

Softdarts lassen sich übrigens auch auf die klassische Dartscheibe spielen. Sie halten jedoch je nach Dartboard-Modell besser oder schlechter im Board. Wer folglich regelmäßig auf Dartscheiben wirft, sollte sich entweder ein eigenes Steeldart-Set kaufen oder aber sogenannte Conversion Points erwerben. Bei diesen handelt es sich um aufschraubbare Stahlspitzen, die Soft- in Steeldarts umwandeln. Andersrum (von Steel- zu Softdart) ist eine Umwandlung übrigens nicht möglich.